​Borussia Mönchengladbach ist am Sonntagvormittag in die Saisonvorbereitung eingestiegen. Mit dabei waren in Abwesenheit einiger WM-Fahrer vier Neuzugänge und auch drei Spieler aus der eigenen U23. Die Nachwuchsspieler Mika Hanraths, Aaron Herzog und Torwart Franz Langhoff werden vorerst mit der ersten Mannschaft trainieren. 


Die ​Gladbacher Borussia präsentierte beim heutigen Trainingsauftakt neben den neuen Trikots auch vier der bisher fünf Neuzugänge: Florian Neuhaus kehrt nach Leihe vom Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zu den Fohlen zurück, das 18-jährige Talent Andreas Poulsen kommt für 4,5 Millionen Euro vom dänischen Klub FC Midtjylland, der Deutsch-Brite Keanan Bennetts kommt aus der zweiten Mannschaft der ​Tottenham Hotspur, und der 18-jährige Stürmer Torben Müsel vom 1.FC Kaiserslautern. Einzig der Schweizer Nationalspieler Michael Lang weilt noch mit der Nati bei der WM in Russland und wird nach dem Turnier vorgestellt.

Sieben Gladbacher Spieler, vor allem der großen Schweizer Fraktion, sind noch bei der WM in Russland aktiv. Deshalb wurden neben den jungen Neuzugängen laut ​rp-online auch drei Talente aus der zweiten Mannschaft in den Profikader hochgezogen. Innenverteidiger Mika Hanraths, Mittelfeldspieler Aaron Herzog und Torhüter Franz Langhoff füllten den Kader vorerst auf. Auch die U19-Verteidiger Florian Mayer und Louis Beyer sollen im Laufe der Sommervorbereitung regelmäßig mit der ersten Mannschaft trainieren. Wie auch Neuzugang Torben Müsel werden beide danach für die Gladbacher U23 spielen. 


Die Fohlen gehen mit den bisherigen Transfers weiter den Weg, jungen Spielern wie zuletzt Denis Zakaria oder Michael Cuisance viel Vertrauen und Verantwortung zu schenken. Abgesehen von Nationalspieler Michael Lang ist bisher keiner der Neuzugänge älter als 21 Jahre. So könnte U21-Nationalspieler Florian Neuhaus zu einem der Shooting-Stars der kommenden Saison werden. "Ich freue mich total, jetzt hier zu sein. Es hat für alle Seiten super gepasst mit dem Aufstieg und so viel Spielzeit. Jetzt freue ich mich, in der Bundesliga spielen zu dürfen und fiebere dem Start entgegen", meint Neuhaus, der in der vergangenen Saison an Aufsteiger ​Fortuna Düsseldorf verliehen war, dort stark spielte und in 29 Einsätzen an neun Toren beteiligt war. Auch bei den Gladbachern kann sich der Mittelfeldspieler in Zukunft berechtigte Hoffnungen auf Einsatzzeit machen.