​Unter dem neuen Eintracht-Trainer Adi Hütter soll der Betreuerstab verkleinert werden. Deshalb werden mit sofortiger Wirkung Fitness-Trainer Klaus Luisser und Ernährungsberaterin Annemarie Stein nicht mehr zum Frankfurter Team gehören. Auch der langjährige Frankfurter Lizenzspielerleiter Rainer Falkenhain wird nicht mehr zum engeren Kreis gehören und soll stattdessen eine noch nicht näher beschriebene neue Aufgabe im Verein übernehmen.


Nach Angaben der ​Hessenschau wird Fitness-Trainer Luisser dabei trotz gültigen Vertrages bis 2019 von der Eintracht entlassen. Bereits 2014 wurde Konditionstrainer Luisser bei seinem damaligen Arbeitgeber RB Salzburg entlassen, als Hütter dort Trainer wurde. Einen neuen Fitness-Trainer wird es unter Hütter nicht geben, stattdessen sollen die Athletiktrainer Martin Spohrer und Markus Murrer, die schon im letzten Jahr zum Trainer-Team gehörten, gemeinsam diese Aufgabe übernehmen.

Der Österreicher Luisser gehörte laut ​op-online zu den engsten Vertrauten von Ex-Trainer Niko Kovac, der ihn aus Salzburg nach Frankfurt geholt hatte. Dabei genoss der 41-jährige Luisser weitestgehend freie Hand in der Belastungssteuerung, sodass die Eintracht-Profis nicht selten Trainingseinheiten über mehr als zweieinhalb Stunden absolvierten. Auch die Einführung der Arbeit mit dem CK-Wert, einem Blutwert anhand dem der Gesundheitszustand des Spielers abgelesen und Verletzungsprophylaxe betrieben werden kann, ist in Frankfurt auf Luisser zurückzuführen. 


Der neue Eintracht-Trainer Hütter verfolgte bereits bei den Young Boys Bern, mit denen er in der letzten Saison Schweizer Meister wurde, den Ansatz, statt intensiver Konditionsarbeit eher auf große Trainingsanteile mit Ball zu vertrauen. 


Auch Rainer Falkenhain, der seit über 30 Jahren Leiter der Frankfurter Lizenzspielerabteilung war, und sich unter anderem um die gesamte Organisation rund um die Mannschaft, die Planung von Auswärtsfahrten und die Abwicklung von Spielerwechseln auf der Bank gekümmert hatte, wird ab der kommenden Saison eine neue Funktion bei der Eintracht übernehmen. Wie genau diese aussehen wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.