Borussia Dortmund stellt sich nach einer desolaten Saison neu auf. Nach Abdou Diallo, Thomas Delaney, Marwin Hitz und Marius Wolf plant der BVB offenbar den nächsten Zugang. Einem französischen Medienbericht zufolge haben die Westfalen Hatem Ben Arfa ein konkretes Vertragsangebot unterbreitet.


Der BVB macht offenbar ernst bei Hatem Ben Arfa. RMC Sport zufolge hat die Borussia dem 31-Jährigen einen bis 2021 datierten Vertrag angeboten. Das Arbeitspapier des Angreifers ist bei Paris Saint-Germain, bei denen Ben Arfa in der abgelaufenen Saison nicht zum Zuge kam, in diesem Sommer ausgelaufen; der Franzose wäre daher ablösefrei zu haben.


Das französische Blatt L'Equipe berichtete bereits vor einigen Wochen von einem angeblichen BVB-Interesse an Ben Arfa. Pikant: Lucien Favre kennt den 31-Jährigen aus seiner Zeit bei OGC Nizza, für die der Angreifer eine Saison lang spielte.