Weil Vasilije Janjicic erneut mit Übergewicht aus dem Urlaub zurückkam, wurde er vom Training des ​Hamburger SV ausgeschlossen. Inzwischen darf der Schweizer wieder an den Team-Einheiten teilnehmen, hat bei Trainer Christian Titz aber keinen guten Eindruck hinterlassen.


Es war mal wieder das alte Leid, mit dem sich der Hamburger SV bei Vasilije Janjicic beschäftigen musste. ​Der Schweizer kam nämlich erneut mit Gewichtsproblemen aus dem Urlaub zurück. Trainer Christian Titz griff rigoros durch und ließ Janjicic nicht mehr mit der Mannschaft trainieren.


Der Trainingsgruppe gehört der 19-Jährige nach wohl behobenem Übergewicht inzwischen wieder an. Am Freitag (18.30 Uhr) steht in Büdelsdorf ein Testspiel für den HSV auf dem Programm – ohne Janjicic. „Er wird nicht dabei sein“, erklärt Titz der Bild. „Es hat damit zu tun, wie man im Urlaub gearbeitet hat. Ich bin da nur konsequent.“

Hamburger SV Training Session

Sorgt nicht für Begeisterung: Vasilije Janjicic


Der Trainer ist keineswegs begeistert, sich nach dem Abstieg und der trotz allem positiven Stimmung im Vereinsumfeld, mit derartigen Problemen herumschlagen zu müssen. Denn im Fall Janjicic war es nicht das erste Mal.


Der vor zwei Jahren vom FC Zürich gekommene Mittelfeldspieler sorgte schon im Vorjahr für reichlich Unmut. Damals erschien Janjicic mit satten sechs Kilo Übergewicht zum Trainingsauftakt der Hamburger. Titz sieht keinen Gesprächsbedarf, schließlich hatte der Trainer nach der Saison seinen Spielern klare Vorgaben erteilt.