​Brasiliens Nationaltrainer Tite kann im Achtelfinale der WM in Russland aller Voraussicht wieder auf seinen Linksverteidiger Marcelo zurückgreifen. Der Star von Real Madrid hatte sich beim 2:0-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Serbien eine Muskelverspannung im Rücken zugezogen und musste schon früh ausgewechselt werden.


Wie der brasilianische Fußballverband in einer Mitteilung via Twitter erklärte, habe Marcelo keine schwerere Verletzung erlitten und wird aller Voraussicht nach schon in Kürze wieder ins Training der Seleçāo einsteigen. Der Stammspieler auf der linken Abwehrseite musste bereits in der zehnten Spielminute vom Platz genommen werden. Für ihn kam Filipe Luis von Reals Stadtrivalen Atletico Madrid in die Partie.


Auch Marcelo selbst gab nach Abpfiff der Partie Entwarnung und äußerte sich via Twitter zu seinem Gesundheitszustand. "Danke an alle für die Nachrichten!!! Gott sei Dank ist nichts Schlimmeres passiert!!! Ich werde schon bald zurück sein!!! Sehr glücklich über den Sieg!!!", so der 30-Jährige. 

Nach dem ​​​2:0-Erfolg über Serbien durch die Tore von Kapitän Thiago Silva von Paris St. Germain und Paulinho vom FC Barcelona steht Brasilien als Gruppenerster fest und trifft im Achtelfinale auf Mexiko, das sich in der Deutschland-Gruppe hinter Schweden auf Tabellenplatz zwei für die K.O.-Phase qualifizierte.