Kurz vor dem Vorbereitungsbeginn hat der FC Bayern München die Rückennummern der beiden Neuzugänge Leon Goretzka und Serge Gnabry bekannt gegeben. ​Während Gnabry zum Trainingsauftakt dabei sein wird, kann man wohl mit Goretzka wegen seiner WM-Teilnahme nur zu einem späteren Zeitpunkt rechnen.

​​Der 22-jährige Gnabry, der in der nächsten Saison auf den offensiven Außenbahnen den etablierten Kräften mächtig Druck machen soll, bekommt vom deutschen Rekordmeister die Rückennummer 22. Die 29, die er bereits beim SV Werder Bremen und der TSG 1899 Hoffenheim getragen hat, ist bereits durch Kingsley Coman besetzt.


Auch Leon Goretzka, der seit seiner Ankunft beim FC Schalke im Sommer 2013 die für seine Position klassische 8 tragen durfte, wird sich mit einer neuen Nummer anfreunden müssen. Beim FC Bayern wird der DFB-Nationalspieler künftig mit der 18 auflaufen, die er bereits in Bochum getragen hat. In München hat Javi Martinez die 8 auf seinem Rücken.

​​Beide Akteure werden als relativ junge Kicker mit der Herausforderer-Rolle in München ankommen, zugleich hegen sie aber wegen ihrer Erfahrung auf nationalem und internationalem Parkett bereits jetzt Stammplatz-Ansprüche. Nur liegt es an ihnen, diese zu realisieren.