​Der FC Liverpool hat sich die Dienste des Sturm-Talents Bobby Duncan gesichert. Der 17-jährige Cousin der Vereinslegende Steven Gerrard verlässt Manchester City und unterschreibt seinen ersten Profivertrag bei den 'Reds'.


Der FC Liverpool hat den englischen Nachwuchsspieler Bobby Duncan unter Vertrag genommen. Duncan, der Cousin der Anfield-Legende Steven Gerrard, verlässt somit Manchester City und erhält seinen ersten Profivertrag. Er wird ab 1. Juli offiziell für Liverpool spielen. Liverpool hat 200.000 Pfund für seine Unterschrift bezahlt.

England U17 v Germany U17 - International Match

Duncan bejubelt seinen Treffer gegen Deutschland für die U17



Der 17-Jährige trainiert seit einigen Monaten nicht mehr bei Manchester City, nachdem er ein Angebot Citys für einen Profivertrag ablehnte und bekannt gegeben hat, dass seine Zukunft woanders liege. Er erklärte Anfang dieser Woche in den sozialen Medien, dass er seine Zusammenarbeit mit dem Manchester Club beende, dem Verein, für den er seit seinem 11. Lebensjahr spielt: "Es waren tolle sechs Jahre bei Manchester City. Es war eine schwierige Entscheidung für mich und meine Familie, aber die Zeit ist reif für eine neue Herausforderung, um meine Träume und Potential anderswo zu erfüllen."


Duncan glänzte als Jugendspieler und wurde 2016 zum ersten Engländer, der einen Hattrick gegen Brasilien erzielte. Das war in einem U16-Spiel, England gewann 4-3. Der in Liverpool geborene Stürmer war mit einer Rückkehr in seine Heimatstadt während der letzten Saison in Verbindung gebracht worden, die familiäre Verbindung zu Gerrard machte es unvermeidlich, dass er eines Tages in Anfield spielen würde.