Die immens großen Erwartungen, die der FC Liverpool in die Verpflichtung von Naby Keita von RB Leipzig gesetzt hat, werden nun mit einem besonderen Umstand unterstrichen. Der letztjährige Tabellenvierte der Premier League bestätigte, dass Keita die Rückennummer 8 tragen wird.​

​​Keita erhält somit die Trikotnummer von Klub-Legende Steven Gerrard, der für die 'Reds' in seiner Karriere über 700 Pflichtspiele bestritten hat. Seit seinem Abgang im Sommer 2015 trug kein Liverpooler Spieler diese Rückennummer.


Schon im August 2017, als der Transfer unter Dach und Fach gebracht wurde, hat Gerrard höchstpersönlich diese Nachricht seinem Nachfolger mit dem neuen Trikot übermittelt. "Es war ein unglaublicher Tag für mich. Er gab mir das Trikot mit der Nummer 8. Es war für mich eine komplette Überraschung", sagte Keita der Liverpooler Vereinsseite.


Dem 23-jährigen zentralen Mittelfeldspieler wurde mit diesem Akt noch mal die in ihn gesetzte Verantwortung verdeutlicht. Keita, der ab dem 1. Juli offiziell ein Spieler des FC Liverpool sein wird, will diese Aufgabe seriös angehen: "Wenn dir solch eine Person seine Trikotnummer gibt, ist es nicht zum Herumspielen, sondern um zu versuchen, so viel zu erreichen wie er es getan hat - das ist meine Motivation."


In Leipzig konnte er bereits mit derselben Nummer herausragende Leistungen abliefern und somit bei den größten Klubs Europas Interesse wecken. In 71 Pflichtspielen für RB lieferte der Nationalspieler Guineas 32 Torbeteiligungen ab.