Mainz-Keeper René Adler steht laut Bild-Information vor einem Karriereende. Nach einer Saison voller Verletzungspech weiß der Torwart nicht, wie es weitergehen soll.


Rene Adler war in der vergangen Saison vom Verletzungspech verfolgt. Nur insgesamt 14 Spiele konnte der Torwart für Mainz bestreiten. Gegen Saisonende fiel er erneut aus, sodass er seinem Verein nicht beim Klassenerhalt helfen konnte.


Zuerst war Adler von Schmerzen im Oberschenkel geplagt, gegen Ende der Saison hatte er sich dann eine Knieverletzung zugezogen. Momentan ist er in Mainz und absolviert dort eine Reha - ob es noch einmal bergauf geht, ist allerdings fraglich.


Auch unter Joachim Löw konnte René Adler schon spielen. 13 Spiele bestritt er als Torhüter für das DFB-Team. Für die Weltmeisterschaft 2010 reichte es damals wegen eines Rippenbruches nicht, die Leidenszeit des mittlerweile 33-Jährigen begann.

Borussia Dortmund v Hamburger SV - Bundesliga

Rene Adler hat den HSV das ein oder andere Mal vorm Abstieg bewahrt



Für den ​Hamburger SV spielte Adler vier Jahre lang als gesetzter Stamm-Torwart. Doch in der seiner letzten Saison beim HSV wurde er immer öfter durch Christian Mathenia ersetzt. In der Saison 17/18 folgte dann der Wechsel nach Mainz.


Nach dem Verletzungspech in der Saison ist eine Fortsetzung seiner Karriere fraglich. "Wir werden uns in den nächsten Tagen in Absprache mit dem Spieler zu dem Thema äußern", erklärte Mainz' Sportvorstand Rouven Schröder. Es wäre ein trauriges Ende für einen guten Torhüter.