​Für 45 Millionen Euro wird Vinícius Jr. seinen Klub Flamengo in Brasilien verlassen und sich in diesem Sommer den ​'Königlichen' aus Madrid anschließen. Eine enorm hohe Summe für den 17-jährigen Jugend-Nationalspieler, der für die U17 seines Landes 19 Einsätze bestritt und dabei 17 Tore erzielte. Nun soll er in der spanischen Hauptstadt der neue Superstar der 'Los Blancos' werden. Dafür hat sich der Teenager ehrgeizige Ziele gesteckt, wie die Zeitung Marca berichtet.


Es war eine emotionale Abschlusspressekonferenz, die Vinícius Jr. vor versammelter Presse hielt. Seit 2005 stand der Angreifer bei Flamengo in Brasilien unter Vertrag und reifte dort schließlich zu einem der begehrtesten und talentiertesten Spieler der Welt heran. So talentiert, dass die Madrilenen auf das Offensiv-Juwel aufmerksam wurden und ihn im zarten Alter von 16 Jahren für 45 Millionen Euro kauften. Eigentlich war er für den Real-Kader des Jahres 2019 vorgesehen, doch die Verantwortlichen haben die Prozesse beschleunigt.


Unter Tränen ließ Vinícius folgendes verlauten: "Ich verabschiede mich vom Klub meines Lebens, der mir meinen Traum ermöglicht hat, bei Real Madrid zu spielen." Schon in drei Wochen wird der Spieler somit in der spanischen Hauptstadt zugegen sein und sich den Anweisungen des neuen Cheftrainers Julen Lopetegui unterwerfen.

FBL-FLORIDA-CUP-USA

"Wie Ronaldo und Ronaldinho in Spanien" - Vinícius Jr. hat sich hohe Ziele für seine Zeit in Europa gesteckt



"Mein Plan ist es, bei Real Madrid zu spielen, auch wenn das nicht sehr einfach werden wird. Die größte Schwierigkeit wird taktischer Natur sein, aber ich kann mich verbessern und mich zu einem großen Spieler mausern", gab sich der 17-Jährige selbstbewusst. "Ich habe den Traum, in Spanien dasselbe wie Ronaldo und Ronaldinho zu tun. Ich bin bereit für neue Herausforderungen und das ist die größte meines Lebens. Ich will mich schnell anpassen, um in Madrid glücklich zu sein", so der Spieler weiter, der für die Profis von Flamengo insgesamt 69 Partien bestritt und 14 Tore schoss. 


Nach einem Aufenthalt im Kreise der brasilianischen U20-Nationalmannschaft wird der Spieler einige Tage Urlaub genießen, bevor er sich der Herausforderung in Madrid schließlich stellen wird.