Der FC Barcelona versucht meist die eigens ausgebildeten Spieler zu halten, in diesem Fall Abel Ruiz. Der Stürmer gilt als großes Talent und spielt momentan für die zweite Mannschaft der Katalanen. Nun konnte der Verein auf der ​offiziellen Homepage eine Vertragsverlängerung des Youngsters bekanntgeben.


Dem FC Barcelona ist schon der eine oder andere Jugendspieler aus der berühmten Fußballschule 'La Masia' weggekauft worden, um danach Erfolge bei anderen Klubs zu haben. Spieler wie Hector Bellein oder Cesc Fabregas verließen die Akademie mit 16 Jahren und schafften ihren Durchbruch, im Falle der eben genannten Akteure, in London beim FC Arsenal. 

Diese Fehler versucht der FC Barcelona zu vermeiden und der Klub konnte nun mitteilen, dass das Sturmtalent Abel Ruiz seinen Vertrag bis 2021 verlängert hat. Der Vetrag des Stürmers beinhaltet zudem eine Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro. 


Abel Ruiz war im vergangenen Sommer von Barcas Juvenil A in die zweite Mannschaft der Katalanen aufgestiegen. Mit dem Nachwuchs der Blaugrana hatte der hochtalentierte Angreifer Ende April die UEFA Youth League gewonnen, nachdem man sich im Finale mit 3:0 gegen den FC Chelsea aus England durchsetze. Ruiz konnte im Finale überzeugen, er erzielte einen Treffer und bereitete einen weiteren Trefer vor. In der laufenden Saison bestritt der Mittelstürmer 31 Pflichtspiele und erzielte dabei vier Tore.