​Am Montag hat ​Arminia Bielefeld seinen sechsten Neuzugang der Sommertransferperiode bekannt gegeben. Vom ​FC Ingolstadt wechselt Max Christiansen nach Bielefeld und unterschreibt einen Zweijahresvertrag.


Nach rund drei Jahren bricht Max Christiansen seine Zelte in Ingolstadt ab und sucht sich eine neue Herausforderung. Der olympische Silbermedaillengewinner von 2016 schließt sich ablösefrei Arminia Bielefeld an und unterschreibt dort bis 2020.


"Ich habe sehr überzeugende Gespräche mit den Verantwortlichen von Arminia Bielefeld geführt. Der Verein hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt", lobt der 21-Jährige seinen neuen Arbeitgeber. "Zu dieser Entwicklung möchte ich in den kommenden Jahren meinen Teil beitragen und freue mich auf diese neue Herausforderung", erklärt Christiansen.


Arminia-Geschäftsführer Samir Arabi freut sich über seinen neuesten Transfer: "Max Christiansen ist ein junger Spieler, der bereits zahlreiche Erfahrungen in der 1. und 2. Bundesliga gesammelt hat", berichtet Arabi. "Wir freuen uns, dass er sich für Arminia entschieden hat und trauen ihm zu, seine sehr gute Entwicklung bei uns fortzusetzen."