Leon Schaffran wird seinen Jugendklub Hertha BSC verlassen und sich der SpVgg Greuther Fürth anschließen. Der 19-Jährige, der sämtliche Nachwuchsteams der Berliner durchlief, wechselt ablösefrei zu den Franken, wo er einen Einjahresvertrag mit Option erhält.


In der vergangenen Saison kam der Torhüter zu fünf Einsätzen für Herthas Reserveteam in der Regionalliga, den Durchbruch zu den Profis traute man dem Eigengewächs in der Hauptstadt allerdings nicht zu. Daher wird der Youngster sein Glück in Fürth versuchen.

Sportdirektor Rachid Azzouzi erklärt, dass Schaffran perfekt ins Anforderungsprofil des Kleeblatts passt: "Mit Leon haben wir den jungen, talentierten Torhüter, den wir uns als Ergänzung für unser Torwartteam gewünscht haben."


"Ich habe in den Gesprächen mit den Verantwortlichen sofort gemerkt, dass es der richtige Schritt ist, nach Fürth zu kommen. Ich gehe mit voller Motivation die neue Aufgabe an, möchte mich hier weiterentwickeln und werde immer hundert Prozent geben", verspricht der Neuzugang den Fürther Fans.