Neben Abdou Diallo avancierte Jean-Philippe Gbamin zum großen Stabilisator in der Mannschaft von ​Mainz 05. Während Erstgenannter unmittelbar vor dem Wechsel zu Borussia Dortmund steht, soll Letztere mit aller Kraft am Bruchweg gehalten werden.


Jean-Philippe Gbamin, der sich in der Defensive der Mainzer zu einer festen Größe entwickelte, soll in diesem Sommer mit aller Macht gehalten werden. An dem 22 Jahre alten Senkrechtstarter signalisieren zahlreiche Klubs aus der Bundesliga sowie dem Ausland Interesse.

1. FSV Mainz 05 v SV Werder Bremen - Bundesliga

Soll gehalten werden: Jean-Philippe Gbamin


Die Verantwortlichen der 05er wollen nicht mehr auf Gbamin verzichten, weil dieser „gereift“ sei, sagt Sportvorstand Rouven Schröder dem kicker. „Wir haben auch Ziele, spielen auch Bundesliga und sind keine Randnotiz.“ Rund 25 Millionen Euro kassieren die Mainzer wohl für Abdou Diallo, ​der kurz vor dem Wechsel zu Borussia Dortmund steht.


Mit dem Verbleib von Gbamin wollen die Rheinhessen ein deutliches Zeichen in Richtung der anderen Klubs setzen. Denn der FSV will klarmachen, dass er nicht ausschließlich auf hohe Ablösesummen angewiesen ist. Diese gäbe es aber wohl auch für Gbamin, der in Mainz noch langfristig bis 2022 unter Vertrag steht.