Im ersten Gruppenspiel in der WM-Gruppe F musste sich Südkorea dem leichten Favoriten Schweden nur knapp mit 0:1 geschlagen geben. Dabei konnte auch Mittelfeldregisseur ​Ja-Cheol Koo vom ​FC Augsburg die Auftaktniederlage der Asiaten nicht verhindern. Vor der Partie der ​DFB-Elf gegen die Skandinavier am Samstagabend hat der Koreaner dennoch in einem Gespräch mit der BILD ein paar Tipps für die Deutschen in petto.


Um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen, müsse der amtierende Weltmeister vor allem eine gewisse Kaltschnäuzigkeit an den Tag legen und ihre "Chancen konsequenter nutzen, denn viele Gelegenheiten bieten die Schweden nicht." Schon im Auftaktspiel gegen die Süd-Koreaner hatten die Schweden einige Torchancen zugelassen, wurden dafür aber nicht bestraft.

Sweden v Korea Republic: Group F - 2018 FIFA World Cup Russia

Augsburgs Ja-Cheol Koo verrät, wie man die Schweden schlagen kann!


Um die dennoch zumeist relativ stabil agierende Hintermannschaft der Schweden vor Probleme zu stellen, müsse man vor allem Tempo ins Spiel bringen. "Das war auch unser Plan, leider haben wir ihn viel zu selten umgesetzt. Aber man hat gesehen: Wenn es schnell geht, haben die Schweden Probleme. Sie stehen hinten zwar gut, aber ihre Verteidiger sind nicht die schnellsten. Deutschland muss Lücken in die Abwehr reißen", so der 29-Jährige.


Dabei sei die Spielweise der Skandinavier ziemlich leicht ausrechenbar: "Schweden spielt viel mit langen Bällen. Die versuchen ihre Stürmer für die nachrückenden Spieler abzulegen." Vor allem wenn es jedoch gelingt, die zweiten Bälle zu holen und dann "schnell umzuschalten" sind die Schweden nach Ansicht des zentralen Mittelfeldspielers leicht in Bedrängnis zu bringen. Die Abstinenz von Superstar Zlatan Ibrahimovic spiele hingegen nur eine untergeordnete Rolle.