Im so wichtigen zweiten Gruppenspiel gegen Schweden muss die Deutsche Nationalmannschaft aller Voraussicht auf Innenverteidiger Mats Hummels verzichten. Das bestätigte Bundestrainer Jogi Löw am Freitag.


In der Nationalmannschaft sind Jerome Boateng und Mats Hummels seit Jahren gesetzt. Auch beim WM-Auftakt gegen Mexiko spielte das bewährte Duo in der Innenverteidigung. Gegen Schweden muss Bundestrainer Jogi Löw allerdings wohl umstellen.

Germany v Mexico: Group F - 2018 FIFA World Cup Russia

Gegen Mexiko verlor das DFB-Team mit 0:1


"Mats wird wahrscheinlich nicht spielen können. Er hat Probleme mit dem Halswirbel", bestätigte Löw auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Schweden-Spiel. Hummels konnte auch nicht am Abschlusstraining teilnehmen. Wer den Bayern-Star ersetzen wird, wollte Löw allerdings noch nicht verraten.


Als heißester Kandidat gilt Niklas Süle, der sich in dieser Saison - auch aufgrund des langfristigen Ausfalls von Boateng - beim FC Bayern München in den Vordergrund spielen konnte und vor allem in den Champions-League-Duellen gegen Real Madrid seine Klasse unter Beweis stellen konnte. Auch Antonio Rüdiger, der eine starke Saison beim FC Chelsea absolvierte, darf sich Chancen auf einen Startelfeinsatz ausrechnen.