​Raphael Guerreiro hat mit Borussia Dortmund eine doch eher enttäuschende Bundesligasaison hinter sich. Vor allem auf persönlicher Ebene fand der Portugiese nach einem Mittelfußbruch und einem Muskelfaserriss nie wirklich in seinen Rhythmus und konnte nur selten überzeugen. Dennoch will man bei den Schwarz-Gelben auch unter Neu-Coach Lucien Favre in der kommenden Spielzeit am Defensiv-Allrounder festhalten. Eine Wechselfreigabe will man dem WM-Teilnehmer deshalb nicht erteilen.


Wie die BILD berichtet, wünscht man sich beim​ BVB nach einer für Guerreiro völlig verkorksten Saison im neuen Fußballjahr wieder eine Steigerung vom Portugiesen. "Raphael hatte keine glückliche Saison. Wir sind aber froh, dass er jetzt verletzungsfrei ist - und hoffentlich wieder zu seiner alten Form findet", erklärte Manager Michael Zorc. Der gebürtige Franzose, der aktuell mit ​Europameister Portugal an der WM teilnimmt und dort in zwei Spielen bislang keine Minute verpasste, legte nach seinem Wechsel vom FC Lorient nach Dortmund eine beachtliche erste Saison hin. 


In 35 Pflichtspielen erzielte der 24-Jährige sieben Tore und legte neun weitere direkt vor. Auch wenn es in der vergangenen Spielzeit aufgrund diverser Verletzungen nur für 15 Einsätze reichte (zwei Tore, eine Vorlage), ist Guerreiro auch international nach wie vor begehrt.


Portugal v Algeria - International Friendly

Spielt aktuell mit Portugal bei der WM in Russland: BVB-Star Raphael Guerreiro


Dem Blatt zufolge soll der Ex-Coach der Schwarz-Gelben, Thomas Tuchel, seinen ehemaligen Schützling auf dem Zettel haben und ihn gerne zu Paris St. Germain lotsen wollen, wo er zur neuen Saison die Nachfolge des neuen Arsenal-Trainers Unai Emery antritt. 


Außerdem soll auch Champions-League-Sieger Real Madrid am Landsmann von Superstar Cristiano Ronaldo als Backup und langfristigen Ersatz für Linksverteidiger Marcelo interessiert sein. In Dortmund allerdings weiß man um den Wert Guerreiros, der sowohl als Außenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld oder auf der offensiven Außenbahn eingesetzt werden kann. 


Eine Freigabe wird der BVB seinem Spieler deshalb nicht erteilen, wie die Zeitung berichtet. Guerreiros Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis Sommer 2020. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de aktuell bei 18 Millionen Euro.