Der VfL Bochum hat den Vertrag mit Vangelis Pavlidis bis 2020 verlängert. Der 19-Jährige wird trotzdem wie schon in der Vorsaison an die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund verliehen. 


Der VfL Bochum will die Entwicklung von Vangelis Pavlidis weiter beobachten und vorantreiben. Zu diesem Zweck wird der 19-jährige Youngster für eine weitere Saison an den BVB II verliehen, wo Pavlidis in der vergangenen Saison in 17 Spielen fünf Tore erzielte. In Zukunft plant man allerdings mit dem Angreifer, der seinen Vertrag beim VfL zunächst bis 2020 verlängerte. Der BVB hat keine Kaufoption für Pavlidis.

„Wir halten Vangelis nach wie vor für ein großes Talent, dessen Weg beim VfL noch nicht zu Ende ist", sagte Bochums Sportvorstand Sebastian Schindzielorz: "Seine Entwicklung in den vergangenen Monaten, als er sich nach einer langen Verletzungspause wieder ans Wettkampfniveau gewöhnen musste, haben wir beobachtet und positiv bewertet. Den Sprung in den Seniorenbereich hat er fürs erste bewältigt, nun gilt es, diesen positiven Trend fortzuführen. Wir hoffen für ihn, dass er an die Leistungen aus dem ersten Halbjahr beim BVB anknüpfen kann und somit auf seine Einsatzzeiten kommt.“