​Der​ VfB Stuttgart verstärkt seine zweite Mannschaft gezielt mit Qualität! Der 20-jährige David Tomic wechselt zur kommenden Saison ablösefrei vom ​1. FC Kaiserslautern ins Schwabenland und unterschreibt bei den Stuttgartern einen langfristigen Vertrag. Der Bundesligist profitierte durch den Abstieg des ehemaligen Zweitligisten. 

Denn durch den Abstieg in die Drittklassigkeit wurde der Vertrag von Tomic bei Kaiserslautern ungültig. Zwar versuchten die 'Roten Teufel' einen neuen Vertrag mit dem Offensivspieler auszuhandeln, um ihn dann zu verleihen, doch die Stuttgarter haben Tomic scheinbar mehr überzeugt und konnten ihn an sich binden.


Hochtalentiert


Erst im Dezember 2016 unterschrieb der Linksaußen einen Profivertrag am Betzenberg, kam jedoch in keinem Spiel für die Profis zum Einsatz, stand lediglich einige Male im Kader. Erfolgreicher lief es für Tomic hingegen in der zweiten Mannschaft des FCK. In der Oberliga Rheinland-Pfalz trat er mit dieser an und konnte in 25 Spielen 14 Treffer erzielen und zehn weitere vorbereiten. Eine starke Quote für einen noch jungen Spieler, der sich erst einmal im Herrenbereich beweisen muss.


Das darf er jetzt eine Liga höher. Die U23 des Bundesligisten aus Baden-Württemberg spielt in der Regionalliga Südwest. Damit kommt der deutsche U20-Nationalspieler, seinem Traum, Profi-Fußballer zu werden, immer näher. Ob Tomic, der unter Trainer Marc Kienle trainiert wird, auch mal für die Profis auf dem Trainingsgelände aktiv sein darf, ist noch unbekannt. Doch klar scheint, dass der VfB Stuttgart mit dem Youngster einen großen Fang gemacht hat.