​Im zweiten Gruppenspiel konnte Portugal nach dem 3:3-Unentschieden zum Auftakt gegen Spanien den ersten Sieg feiern. Gegen Marokko gewann die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo mit 1:0 und hat damit exzellente Aussichten auf einen Einzug ins Achtelfinale.


Schon nach vier Minuten klingelte es im Tor von Marokko. Nach einer Ecke verlor die Hintermannschaft Ronaldo aus den Augen, und der Champions-League-Sieger nutzte die Gunst der Stunde und köpfte aus kurzer Distanz zur Führung - sein viertes Tor im zweiten Spiel.

Portugal v Morocco: Group B - 2018 FIFA World Cup Russia

Nach dem Abpfiff war die Enttäuschung groß: Marokko


In der Folge verwaltete Portugal das 1:0 und war nur noch vereinzelt gefährlich. Marokko übernahm immer mehr Spielanteile und konnte vor allem in der zweiten Halbzeit erheblichen Druck auf das portugiesische Tor ausüben. Viele klare Torchancen sprangen dabei jedoch nicht heraus.


Für Marokko ist es nach dem Iran-Spiel bereits die zweite 0:1-Niederlage. Aufgrund der Gruppenkonstellation ist die Mannschaft von Herve Renard damit bereits rechnerisch ausgeschieden, als erste Nation bei diesem Turnier. Aziz Bouhaddouz (FC St. Pauli) und Amine Harit (FC Schalke 04) kamen nicht zum Einsatz für Marokko.