Ulisses Garcia hat einen Vierjahresvertrag bei den Young Boys Bern unterschrieben. Der Kapitän der Schweizer U21-Nationalmannschaft hatte keine Zukunft in Bremen mehr und wechselt zur kommenden Saison zurück in seine Heimat.


Dass Ulisses Garcia den SV Werder Bremen verlassen wird, ist ein offenes Geheimnis. Nun ist auch klar, wohin es den Linksverteidiger zieht. "Ich bin sehr glücklich, mit YB am Mittwoch ins Training zu steigen und meine neuen Mitspieler kennenzulernen. Es hat mich beeindruckt, wie die Young Boys junge Spieler weiterentwickeln. Ich werde alles daran setzen, dass ich diesen Weg ebenfalls einschlagen kann", freut sich Garcia auf seine Rückkehr in die Heimat.

In Bremen konnte sich Garcia nie wirklich durchsetzen; das vergangene halbe Jahr stand der Schweizer auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag, bekam allerdings kaum Einsatzminuten. Ein Neuanfang ist daher bitter nötig: "Ulisses Garcia ist ein Spieler, der seine Karriere bei uns neu lancieren will. Mit seiner Mentalität und seinem Charakter wird er gut in unsere Mannschaft passen und alles daran setzen, sein ganzes Potenzial zu entfalten", erklärte YB-Sportchef Christoph Spycher.