​Im Verlaufe der gestrigen Partie Englands gegen die tunesische Nationalmannschaft, schien Dele Alli ab einem bestimmten Zeitpunkt sich mehr und mehr vom Offensiv-Spiel zu entfernen. Ihm war anzusehen, dass ihn etwas einschränkt. Nun wird untersucht, ob sich der Starspieler von Tottenham Hotspur eine Verletzung zugezogen hat. 

Alli wurde erst in der 80. Minute für Ruben Loftus-Cheek eingewechselt. ​​Laut Trainer Gareth Southgate "mussten wir Dele stets beobachten" im Verlaufe der Partie. "Er fühlte ein kleines Problem kurz vor der Halbzeitpause, aber er sah sich bereit für eine Fortsetzung des Spiels. Und ich dachte, dass er mit seinen Läufen und dem Pressing immer noch dem Gegner Probleme bereitete."


Der 22-jährige offensive Mittelfeldspieler bestätigte nach der Partie, dass es sich bei diesen Beschwerden um Oberschenkelprobleme handelt, die nun mit der Ankunft im Teamquartier in Repino eingehend untersucht werden. "Hoffentlich ist alles ok", sagte er nach dem 2:1-​Sieg laut dem Independent.


Es besteht die Hoffnung, dass Alli bis zum Panama-Spiel am Sonntag wieder fit wird. Ansonsten steht Southgate als Alternative neben Loftus-Cheek auch Manchester Citys Allrounder Fabian Delph zur Verfügung.