The bus carrying Germany's national football team leaves upon the team's arrival at the Vnukovo airport, in the outskirts of Moscow, on June 12, 2018, ahead of the Russia 2018 World Cup footbal tournament. (Photo by Yuri KADOBNOV / AFP)        (Photo credit should read YURI KADOBNOV/AFP/Getty Images)

Originell, prägnant, witzig: Die 10 besten Slogans der WM-Mannschaftsbusse

Der WM-Sponsor Hyundai steht auch bei der WM in Russland wieder als Automobilsponsor zur Verfügung und war damit für die Mannschaftsbusse der 32 Nationalmannschaften verantwortlich. In einem Fan-Voting durften die Fans jedes Landes einen Slogan wählen, der nun die verschiedenen Busse ziert. Es folgt eine Auswahl der 10 besten Slogans.

10. Deutschland - Lasst uns zusammen Geschichte schreiben

"Let's write history together" - so der Slogan, der den Mannschaftsbus der deutschen Nationalmannschaft ziert und der von den Fans dementsprechend gewählt wurde. Geschichte schreiben würde das Team von Joachim Löw, wenn man den WM-Titel in Russland nach dem Sieg 2014 nun verteidigen würde. Das erste Spiel gegen Mexiko war jedenfalls noch kein Plädoyer für diesen Slogan.

9. Costa Rica - "Unmöglich" gibt es nicht, wenn ein ganzes Land spielt

Ein "'Unmöglich' gibt es nicht, wenn eine ganze Nation spielt" lautet der Slogan des Mannschaftsbusses von Costa Rica. Er soll die Spieler an den großen Traum erinnern, den knapp fünf Millionen Einwohner in Mittelamerikane leben. Über den Zusammenhalt und den Spirit muss die Mannschaft schließlich auch in das Turnier kommen, denn nach der Niederlage gegen Serbien warten mit Brasilien und der Schweiz keine leichteren Gegner. 

8. Saudi-Arabien - Wüstenritter

"Desert Knights", Wüstenritter, der Begriff, der die Nationalmannschaft von Saudi-Arabien repräsentieren soll. Eine schlichte und stolze Bezeichnung für das Team, das sich im Testspiel gegen Weltmeister Deutschland noch überraschend stark präsentierte, im Eröffnungsspiel gegen Russland allerdings 0:5 geschlagen wurde. Ob sich die "Wüstenritter" gegen Ägypten und Uruguay noch als solche zeigen, ist fraglich.

7. Brasilien - Mehr als fünf Sterne - 200 Millionen Herzen

Brasilien ist nach wie vor Rekord-Weltmeister und zählt mit einer stärkeren Einheit und einem routinierten Trainer zu den Top-Favoriten auf den Titel. Mit Coutinho, Neymar, Firmino, Willian und Co. bilden gleich mehrere formstarke Offensiv-Stars ein gefährliches Ensemble. Dabei wollen die Brasilianer nicht nur als Rekord-Weltmeister mit fünf Titeln aufspielen, sondern auch für eine Nation mit etwa 209 Millionen Einwohnern, für die Wiedergutmachung nach dem 1:7-Debakel angesagt ist.

6. Schweiz - 4 Sprachen, 1 Nation

Die Schweizer bei der WM 2018: sie holten ein Remis gegen den Rekord-Weltmeister aus Brasilien und traten dabei mit neun Stars in der Startelf an, die ihr Geld einst in der deutschen Bundesliga verdienten. Was die Schweiz noch ausmacht, prangt auf dem Mannschaftsbus: laut gesetzlicher Grundlage gibt es in der Schweiz vier Landessprachen: deutsch, französisch, italienisch und rätoromanisch. 

5. Panama - die Kraft zweier Meere

Die Kraft der Meere braucht es für die Fußballauswahl von Panama, um bei der WM 2018 zu bestehen. Schließlich hat sich das Team zum ersten Mal in der Geschichte direkt für ein WM-Turnier qualifiziert. Für ein WM-Debüt gibt es wohl leichtere Aufgaben, als gegen Belgien, England und Tunesien zu bestehen. Die Kraft zweier Meere soll das zwischen Pazifik und Atlantik gelegene Panama zu Punkten peitschen. 

4. Senegal - Unmöglich ist nicht senegalesisch

Unmöglich sei nicht senegalesisch, so besagt es der Slogan auf dem Mannschaftsbus von Senegal auf französisch. Was für die Afrikaner bei diesem Turnier möglich und unmöglich ist, wird sich erstmals am Dienstag um 17:00 Uhr zeigen. Dann droht nämlich der Härtetest mit der polnischen Auswahl um Robert Lewandowski, ehe die Partien gegen Japan und Kolumbien folgen. 

3. Südkorea - Tiger von Asien, erobert die Welt!

Heroisch kommt der Slogan des südkoreanischen Busses daher. "Tiger von Asien", so die Anrede der südkoreanischen Auswahl. Ob sie bei diesem Turnier die Welt erobern werden, sei dahingestellt, doch immerhin wollen und werden die Asiaten alles dafür geben. Dafür treffen sie allerdings auch unter anderem auf eine deutsche Auswahl und mit Schweden und Mexiko zudem auf zwei starke Mannschaften.

2. Uruguay - Die Sonne scheint in Russland, der Himmel ist hellblau

"Die Sonne scheint in Russland, der Himmel ist leuchtend blau." Viel mehr als das Wetter interessiert die Auswahl Uruguays das Abschneiden bei der Weltmeisterschaft. Immerhin zählt das Team um Cavani und Suárez zu den erweiterten Favoriten. Auch wenn die Südamerikaner gegen Ägypten diesen Status noch nicht sehr eindrucksvoll untermauern konnten. Die Südamerikaner werden im Volksmund "La Celeste" (die Himmelblaue) genannt. So kam der Slogan zustande.

1. Ägypten - Wenn man "Pharaonen" sagt, muss die Welt aufstehen und zuhören

Eine historisch geprägte Mitteilung prangert am Bus der Ägypter. Wenn jemand "Pharaonen" sagt, muss die Welt aufstehen und zuhören. Ob die Welt auch hinsichtlich des sportlichen Abschneidens aufsteht, zuhört und sich eventuell verneigt, steht noch in den Sternen. Gegen Uruguay verlor man zumindest knapp. Gegen Saudi-Arabien und Russland sollte es einfacher werden. Und noch stand Mo Salah noch nicht auf dem Platz...