Nach aktuellem Ermessen wird den FC Schalke 04 in diesem Sommer kein Spieler mehr verlassen. Somit scheint sich auch ein Verbleib von Franco Di Santo anzudeuten, der ein Jahr später zum Nulltarif wechseln könnte.


Franco Di Santos Wertigkeit hatte in diesem Sommer eine kleine Steigerung erfahren. Den Großteil der Saison (22 Spiele) fand sich der Italo-Argentinier in der Startelf des ​FC Schalke 04 wieder – drei Tore und zwei Assists steuerte er bei. Die Vorzeichen für die neue Spielzeit haben sich jedoch geändert – und könnten drastische Folgen für den Angreifer haben.


Zum Problem für di Santo könnte die Verpflichtung von Mark Uth werden, der mit einer starken Quote von 14 Torerfolgen und acht Vorlagen aufwartete. Di Santos Vertrag ist nur noch ein Jahr gültig, sodass Schalke in diesem Sommer letztmals eine einigermaßen lukrative Ablöse einstreichen könnte.

Schalke 04 Training Session

Franco Di Santo ist vertraglich bis 2019 gebunden


Nach Informationen des kicker ist sein Verbleib auf Schalke deutlich wahrscheinlicher als eine Auflösung seines gültigen Kontrakts. Trainer Domenico Tedesco setzt auf di Santo, was nicht zuletzt an seiner hohen Einsatzquote erkennbar ist. Der 29-Jährige hofft schlichtweg auf eine gute Saison, um sich für andere Klubs interessant zu machen.


Ein weiterer Grund für einen Verbleib ist di Santos stattliches Gehalt von vier Millionen Euro. Borussia Mönchengladbach soll sich mit einer Verpflichtung des Rechtsfußes beschäftigt haben. ​Die Fohlen pokern inzwischen aber um Niclas Füllkrug von Hannover 96. Di Santo bleibt somit aller Voraussicht nach auf Schalke. In gut einem Jahr winkt ihm dann ein üppiges Handgeld.