Der FC Augsburg war eine der Überraschungsmannschaften der abgelaufenen Spielzeit. Vor der Saison als klarer Abstiegskandidat gehandelt, hatten die Fuggerstädter mit den unteren Tabellenregionen nichts zu tun. Um weiterhin mit einem niedrigen Etat im Oberhaus zu bestehen, will der FCA den Kader nun punktuell aussortieren.


Auf der Abschussliste steht definitiv Tim Rieder. Der Innenverteidiger war in der abgelaufenen Spielzeit an den polnischen Erstligisten Slask Breslau verliehen und kam dort regelmäßig zum Einsatz. Drittliga-Aufsteiger 1860 München bekundet nun offenbar Interesse an ihm. In Augsburg hat er keine Zukunft mehr.


Die Münchner Löwen könnten sich gleich doppelt in Augsburg bedienen. Neben Tim Rieder soll der Drittligist laut Kicker-Informationen Interesse an Efkan Bekiroglu bekunden. Der Angreifer war in der abgelaufenen Spielzeit in 33 Spielen in der Regionalliga Bayern für Augsburgs zweite Mannschaft an 21 Treffern direkt beteiligt (11 Tore / 10 Vorlagen). Bekiroglus Wechsel nach München soll unmittelbar vor dem Abschluss stehen.