​Dem FC Schalke 04 wurde ein Interesse an Ägyptens Nationalspieler Trezeguet nachgesagt. Er zeigte in der ersten türkischen Liga eine tolle Leistung und soll deshalb auf dem Radar der Königsblauen sein. Sein Berater meldete sich jetzt zu Wort und dementierte das Interesse seitens der 'Knappen'.


Am Freitag startete Mahmoud Ahmed Ibrahim Hassan, auch 'Trezeguet' genannt, ins WM-Turnier in Russland. Trezeguet gilt hinter Superstar Mohamed Salah vom FC Liverpool als Geheimtipp im ägyptischen Team. Der 23-Jährige zeigte bereits in der WM-Qualifikation gute Leistungen und hatte einen entscheidenden Beitrag zur Qualifikation Ägyptens für das Turnier in Russland. Der Dribbelkünstler holte den Strafstoß heraus, den Salah schließlich zum entscheidenden 2:1-Sieg gegen den Kongo verwandelte.

FBL-WC-2018-MATCH2-EGY-URU

Trezeguet sorgte mit seinen Dribbelkünsten für Probleme in Uruguays Abwehr


Im Vereinsfußball hat er ebenfalls auf sich aufmerksam gemacht. Nachdem Trezeguet in der letzten Saison auf Leihbasis für Kasimpasa in der Süper Lig spielte, verpflichtete der türkische Erstligist ihn für eine Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro fest. In der vergangenen Spielzeit erzielte er wettbewerbsübergreifend 16 Tore. Darüber hinaus bereitete der 23-Jährige acht Treffer vor. Mit seinen starken Leistungen in seinem ersten Jahr in der Süper Lig, hat der Angreifer das Interesse mehrerer Klubs geweckt


Gerüchten zufolge auch das Interesse des FC Schalke 04. Gibt es ein Angebot der Königsblauen, die nach den Wechseln von Max Meyer und Leon Goretzkanoch ihr Mittelfeld aufpeppen müssen? Dem Berater des Spielers zufolge sei das nicht wahr.


"Nein, das stimmt nicht", sagte Berater Sascha Empacher über eine angebliches Angebot von S04. Empacher betreut mit seiner Agentur Spocs.eu nicht nur Trezeguet sowie S04-Linksverteidiger Abdul Rahman Baba, sondern auch Mo Salah, dessen Marktwert aktuell auf 150 Millionen Euro taxiert wird.