Beim FC Chelsea herrscht im Moment Unruhe. Es gibt Spannungen zwischen der Vereinsführung und Trainer Antonio Conte und auch Eden Hazard hat sich letztens über die undurchsichtigen Pläne seines Vereins geäußert. Nun wird Chelsea mit dem Italiener Daniele Rugani in Verbindung gebracht.


Der Italiener Daniele Rugani ist offenbar ins Visier des FC Chelsea geraten. Italienische Medien berichten, dass es deshalb am Donnerstagnachmittag zu einem Treffen zwischen dem Innenverteidiger und Vertretern seines Klubs Juventus Turin gekommen sei. Für den Fall eines Transfers, forndern die Verantwortlichen der "alten Dame" eine hohe Summe für den Verteidiger.

FBL-ITA-SERIEA-LAZIO-JUVENTUS

Rugani im Zweikampf mit dem ehemaligen Dortmunder Ciro Immobile


Juventus Turin fordert mehr als 40 Millionen Euro für Rugani. Laut Gazzetta dello Sport will Maurizio Sarri Rugani in  zu Chelsea locken. Das Interessante dabei ist zudem, dass Sarri noch nicht einmal Trainer bei den 'Blues' ist, im Moment ist sein Landsmann Antonio Conte noch in London angestellt.  


Rugani spielt seit 2012 für Juve. Damals wechselte er vom FC Empoli in die Jugend des italienischen Rekordmeisters. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 23-Jährige 26 Mal zum Einsatz, musste in wichtigen Partien aber regelmäßig auf die Bank. Der FC Chelsea wird dennoch tief in die Tasche greifen müssen, um den Innenverteidiger zu kaufen, auch wenn dieser noch nicht einmal zum reinen Stammpersonal in Turin zählt. Der Preis hängt aber auch von dem noch bis 2022 datierten Vertrag ab.