​Nach einem vierten Platz in der abgelaufenen Saison sind die Verantworlichen von Inter Mailand weiter daran interessiert, den ehemaligen Primus der Serie A wieder vollends in die Spitze zu führen. Nachdem zuletzt ein Verbleib von Leihspieler João Cancelo nicht glückte, soll der italienische Klub nun Interesse an Aleix Vidal vom ​FC Barcelona bekundet haben.


Nach einer starken Saison bei Inter gelang es den Mailändern zuletzt nicht, das Leihgeschäft mit Cancelos Stammverein FC Valencia auszudehnen, oder den 24-Jährigen fest zu verpflichten. Nachdem der Portugiese nun in der kommenden Saison wieder in La Liga auflaufen wird, suchen die Italiener nach einem Ersatz auf der rechten Außenbahn.

Nach Informationen der Gazzetta dello Sport soll Trainer Luciano Spalletti dabei ein Auge auf Barca-Profi Aleix Vidal geworfen haben. Der 28-Jährige wechselte im Sommer 2015 vom FC Sevilla zu den Katalanen und kam in der abgelaufenen Spielzeit wettbewerbsübergreifend auf 25 Einsätze und war dabei an sechs Treffern direkt beteiligt.


In den meisten Partien wurde der Spanier jedoch erst kurz vor Abpfiff eingewechselt und daher dürfte ein Wechsel für alle Parteien durchaus Sinn machen. Dem Vernehmen nach arbeitet Inter erneut an einem Leihgeschäft, in diesem Fall soll jedoch darauf geachtet werden, eine Klausel einzubauen, die den Mailändern ein Kaufrecht im kommenden Sommer zusichert. Dabei steht eine Summe von rund zehn Millionen Euro im Raum.