Seit 17 Jahren trägt Jack Wilshere das Trikot von Arsenal, doch in diesem Sommer könnte eine endgültige Trennung folgen. Nachdem neuesten Meldungen zufolge die Vertragsgespräche zwischen beiden Parteien bislang ertraglos blieben, heizte der Mittelfeldspieler nun mit einem Instagram-Post seinen Abschied an.


Eigentlich ist Jack Wilshere aus der Mannschaft der Gunners nicht mehr wegzudenken. Der mittlerweile 26-Jährige durchlief seit 2001 sämtliche Nachwuchsabteilungen der Londoner, sein Debüt in der Premier League erfolgte vor fast zehn Jahren am 13. September 2008. Seitdem absolvierte er insgesamt 198 Pflichtspiele, doch besonders nach der bitteren Saison 2011/12, die er nach mehreren hartnäckigen Verletzungen komplett verpasste, blieb ihm eine erfolgreichere Karriere verwehrt.


Auch in der Folge erlitt Wilshere zahlreiche Verletzungen und wurde zu Beginn der Spielzeit 2016/17 an den AFC Bournemouth verliehen, um regelmäßig zum Einsatz zu kommen und sich wieder für einen Platz bei seinem Stammverein zu empfehlen. Dort sammelte er in der abgelaufenen Saison immerhin 38 Einsätze in allen Wettbewerben, doch nachdem es nicht für eine WM-Teilnahme reichte, scheint Wilshere nun daran zu zweifeln, ob eine weitere Zukunft bei Arsenal Sinn macht.

Auf seinem Instagram Profil war plötzlich ein Bild mit der Aufschrift "Irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich entscheiden muss, ob man die Seite umblättert oder das Buch schließt", zu lesen. Bereits in den vergangenen Tagen wurde vermeldet, dass er ein Gespräch mit Trainer Unai Emery, der in diesem Sommer die Nachfolge von Arsene Wenger antritt, suchen wolle, ​um Klarheit über seine sportliche Zukunft zu schaffen. Wie der Telegraph berichtet, scheint ein Transfer allerdings die wahrscheinlichste Option - auch, da sein Vertrag nach dem 30. Juni abläuft.


Denn nach den Vertragsverlängerungen von Talent Ainsley Maitland-Niles und Mohamed Elneny wolle man nun auch frühzeitig mit dem Waliser Aaron Ramsey verlängern. Zudem scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, ​bis die Londoner die Verpflichtung von Sampdoria Genuas Lucas Torreira unter Dach und Fach bringen. Generell wolle Emery das Mittelfeld seiner Mannschaft umkrempeln, weshalb Wilshere wohl kaum Chancen auf einen Stammplatz hätte. 


Erste Interessenten scheint es zudem bereits zu geben. Wie berichtet wird, liebäugeln vor allem Crystal Palace und West Ham United mit einer Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers.