COLOGNE, GERMANY - APRIL 07: Leonardo Bittencourtof Koeln looks dejected after the Bundesliga match between 1. FC Koeln and 1. FSV Mainz 05 at RheinEnergieStadion on April 7, 2018 in Cologne, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

1. FC Köln: Diese Spieler könnten Leonardo Bittencourt ersetzen

Der 1. FC Köln hat mit Leonardo Bittencourt einen seiner absoluten Leistungsträger an die TSG 1899 Hoffenheim verloren. Während die "Geißböcke" in diesem Sommer bereits mehrere Neuverpflichtungen getätigt haben, steht ein Ersatz für den flinken Deutsch-Brasilianer auf der linken Offensivseite noch aus.


Diese Spieler könnten Bittencourt ersetzen:

1. Eric Maxim Choupo-Moting (Stoke City)

Mit Eric Maxim Choupo-Moting könnte ein alter Bekannter aus der Bundesliga mit etwas Verspätung womöglich doch noch den Weg an den Rhein finden. Der "Effzeh" wollte den Kameruner schon während seiner Zeit beim Hamburger SV verpflichten, scheiterte aber im letzten Moment an einem zu spät eingereichten Fax. Über den 1. FSV Mainz 05 und den FC Schalke 04 landete der Offensiv-Allrounder schließlich bei Stoke City, wo er jüngst aus der Premier League abstieg. Nicht unmöglich, dass der mittlerweile 29-Jährige deshalb nun mit einer Rückkehr nach Deutschland liebäugeln könnte. 

2. Filip Kostic (Hamburger SV)

Auch wenn der 1. FC Köln ebenso wie der Hamburger SV in die 2. Bundesliga abgestiegen ist, wäre Filip Kostic zumindest vom Profil her eine interessante Option für die Kölner. Der serbische Nationalspieler ist zwar nicht ganz so dribbelstark wie Bittencourt, dafür aber  schneller und robuster. Was die Torgefahr angeht, nehmen sich beide nicht viel. Nachdem jüngst darüber berichtet wurde, dass der HSV seinen Flügelspieler verkaufen wolle, kann man in Köln zumindest über ihn nachdenken - zumal man mit Zoran Tosic schon einmal sehr gute Erfahrungen mit einem serbischen Linksaußen gemacht hat. 

3. Sonny Kittel (1.FC Ingolstadt)

Ein interessanter Spieler ist ohne Zweifel auf Sonny Kittel vom 1. FC Ingolstadt. Der 25-Jährige hat nach zwei Kreuzbandrissen mittlerweile wieder zu alter Stärke gefunden und sich darüber hinaus sogar noch verbessert. In der abgelaufenen Saison war er mit 10 Toren und 15 Vorlagen gar der beste Scorer der 2. Bundesliga. Sein Marktwert liegt aktuell "nur" bei 1, 75 Millionen Euro, was kein Problem für die Kölner darstellen würde. Fraglich aber, ob Ingolstadt seinen wohl wichtigsten Spieler (Vertrag bis Sommer 2021) schon diesen Sommer gehen lässt. 

4. Maxime Lestienne (FC Malaga)

Als eine Art Geheimfavorit könnte sich der Belgier Maxime Lestienne entpuppen. Der 25-Jährige steht zwar aktuell noch beim FC Malaga in Spanien unter Vertrag, wird aber zum 1. Juli vereinslos und wäre somit nach jetzigem Stand der Dinge ablösefrei zu haben. In seiner Vergangenheit spielte der Linksaußen unter anderem beim belgischen Topklub FC Brügge und dem niederländischen Meister PSV Eindhoven, wo er jeweils überzeugen konnte. Auch wenn Lestienne für die Andalusier in der abgelaufenen Saison in 24 Spielen nur noch fünf Scorerpunkte liefern konnte, hat er mit Sicherheit die Anlagen, um Bittencourt zu ersetzen. 

1. FC Köln: Diese Spieler könnten Leonardo Bittencourt ersetzen