STUTTGART, GERMANY - MAY 05:  Santiago Ascacibar of VfB Stuttgart in action during the Bundesliga match between VfB Stuttgart and TSG 1899 Hoffenheim at Mercedes-Benz Arena on May 5, 2018 in Stuttgart, Germany.  (Photo by Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)

Partner für Ascacibar gesucht: 5 mögliche Optionen für den VfB Stuttgart

Santiago Ascacibar konnte in seiner ersten Saison für den VfB Stuttgart alle Erwartungen erfüllen und war ein wichtiger Faktor dafür, dass die Schwaben eine der stabilsten Defensiven der Liga stellten. Im Spiel nach vorne hat der Argentinier jedoch noch Schwächen und daher suchen die Stuttgarter derzeit nach einem spielstarken Partner auf der Doppelsechs.

1. Tolgay Arslan -Besiktas Istanbul

Heißester Anwärter auf einen Wechsel zum VfB soll laut übereinstimmenden türkischen Medienberichten weiterhin Tolgay Arslan sein. Dem Vernehmen nach sollen die Schwaben bereit sein, für den Mittelfeldspieler von Besiktas Istanbul sieben Millionen Euro Ablöse zu zahlen. Der 27-Jährige dürfte den meisten Fans bereits aus seiner Zeit beim Hamburger SV bekannt sein und steht für eine technisch versierte Spielweise.

2. Joel Obi - FC Turin

Ein weiterer Kandidat soll laut Informationen der portugiesischen Zeitung A Bola Joel Obi sein. Der nigerianische Nationalspieler galt lange Zeit als sehr verletzungsanfällig, konnte in der abgelaufenen Saison für den FC Turin in der Serie A aber 22 Spiele bestreiten. Bei der WM in Russland soll der 27-Jährige von Sportvorstand Michael Reschke genauer unter die Lupe genommen werden.

3. Nemanja Maksimovic - FC Valencia

Nach Informationen der Marca sollen die Schwaben auch ein Auge auf den zentralen Mittelfeldspieler Nemanja Maksimovic geworfen haben. Der serbische Nationalspieler kam in der abgelaufenen Saison für den FC Valencia in La Liga auf 15 Einsätze und könnte eventuell ausgeliehen werden, um der starken Konkurrenz beim Viertplatzierten der spanischen Liga aus dem Weg zu gehen. Auch der 23-Jährige gilt als spielstark und versprüht zudem auch aus der Distanz eine gewisse Torgefahr.

4. Sebastian Rudy - FC Bayern München

Zuletzt wurde es um eine mögliche Rückkehr von Sebastian Rudy zu seinem Ausbildungsverein ziemlich ruhig. Ob sich der 28-Jährige jedoch noch eine Saison auf die starke Konkurrenz bei den Bayern einlässt, bleibt abzuwarten. Vielleicht legt Mario Gomez im Kreise der Nationalmannschaft nach seiner geglückten Rückkehr-Aktion auch ein gutes Wort für den VfB ein.

5. Oder setzt Korkut weiterhin auf Dennis Aogo?

Generell befindet sich der VfB in einer komfortablen Situation. In der abgelaufenen Saison präsentierte sich Neuzugang Dennis Aogo, insbesondere unter Tayfun Korkut, im zentralen Mittelfeld zumeist grundsolide und daher müssen die Schwaben nicht zwanghaft nach einer Verstärkung suchen. Wäre den Schaben der Einzug in die Europa-League-Qualifikation geglückt, wäre ein Neuzugang sehr viel wichtiger gewesen. Dennoch ist damit zu rechnen, dass Michael Reschke auf dieser Position noch einmal nachrüsten wird.