Beim ​VfL Wolfsburg ist dieser Tage einiges geboten. Hinter den Anstellungen von Jörg Schmadtke und Marcel Schäfer laufen die Planungen bereits auf Hochtouren. An Gian-Luca Itter war offenbar der SC Freiburg interessiert. Ein Wechsel kommt aber nicht zustande.


Nachdem die Sportliche Führung mit den Installierungen von Jörg Schmadtke als neuen Sportvorstand und dem ehemaligen Profi ​Marcel Schäfer als neuen Sportdirektor komplettiert wurde, treibt das neue Duo die Kaderplanungen für die kommende Saison voran.

VfL Wolfsburg v FC Schalke 04 - Bundesliga

Erhält keine Wechselfreigabe: Gian-Luca Itter



Zahlreiche Spieler wie Yunus Malli oder auch Landry Dimata dürfen die Wölfe bei entsprechenden Angeboten verlassen. Ihr Wechselveto eingelegt haben Schmadtke und Schäfer bei Eigengewächs Gian-Luca Itter. Nach Angaben des kicker fühlte der ​SC Freiburg wegen des Außenverteidigers vor, ein Wechsel kommt jedoch nicht infrage.


Itter, seines Zeichens 19 Jahre alt, gab in der vergangenen Saison sein Bundesligadebüt. Fünfmal stand der gebürtige Gießener für die Wölfe auf dem Feld. Seine Partien absolvierte er allesamt von Beginn an. In den letzten Wochen stoppte Itter, der seit 2014 in Diensten des VfL steht, jedoch ein Muskelfaserriss.