​Morgen startet das langersehnte Turnier in Russland, auf das die Fans schon sehnsüchtig warten. Einer, der nicht dabei sein wird, ist Arturo Vidal vom FC Bayern München. Der Mittelfeldspieler und seine Chilenen haben es nicht geschafft, sich für die WM zu qualifizieren. Obwohl die Südamerikaner Anfang des Jahres noch auf Platz 10 der Weltrangliste waren, kamen sie in der Qualifikation nur auf Platz 6 und damit unter anderem hinter dem Fünftplatzierten Peru, der sich über die Playoffs qualifizierte. Die ersten vier bekamen ein direktes Ticket nach Russland.


Das ist eine große Überraschung, denn Chile ist der amtierende Südamerikameister. Arturo Vidal hat nun in einem Video mit dem brasilianischen Youtuber Philado über den fünffachen Weltfußballer Lionel Messi gesprochen.


"Die Argentinier träumen von mir. Ich habe keine Angst vor Messi, aber man muss ihn fragen, ob er Angst vor mir hat. Ich habe alle Finals gegen ihn gewonnen und wenn wir uns wieder gegenüberstehen, werde ich erneut gewinnen", so der 31 Jährige (via Sport Bild). Damit spielt Vidal auf die direkten Duelle zwischen Argentinien und Chile an. Sowohl 2015, als auch 2016 traf "La Roja" auf Messi und Co. im Finale und beide Endspiele verloren die Argentinier.


Dass die Niederlagen Messi lange beschäftigt haben, ist kein Geheimnis, doch bei der Weltmeisterschaft scheint "La Pulga" wieder in Topform zu sein, während Bayern Münchens Mittelfeldabräumer das Turnier nur vorm Fernseher verfolgen kann.