​Kurz vor dem Beginn der WM ist Atletico Madrid ein Coup gelungen. Abwehrspieler Jose Maria Gimenez verlängert seinen Vertrag bei den Colchoneros langfristig bis 2023 - die Transfergerüchten um den 23-Jährigen werden somit im Keim erstickt.


Zusammen mit Diego Godin bildet Gimenez bei Atletico eine extrem stabile Innenverteidigung, die zu den besten Europas zählt. Aufgrund seines Alters und seines riesigen Potentials wurde der Uruguayer zuletzt mit einem Transfer zu einem Topklub in Verbindung gebracht - darunter Juventus Turin und Real Madrid.

Doch der Abwehrrecke bleibt den Colchoneros treu und verlängert seinen ursprünglich bis 2020 laufenden Vertrag um drei weitere Jahre. "Ich bin sehr glücklich und weiß das Vertrauen, das der Klub in mich setzt, sehr zu schätzen", wird Gimenez in der offiziellen Mitteilung zitiert. Laut der Marca wurde die Ausstiegsklausel im Zuge der Verlängerung von 60 auf 120 Millionen Euro angehoben.


Dem Europa-League-Sieger bleibt somit einer seiner absoluten Leistungsträger langfristig erhalten - auch ein Fingerzeig in die Richtung von Antoine Griezmann, der nach wie vor mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht wird.