​Der 1. FC Kaiserslautern arbeitet weiter mit hohem Tempo an seinem neuen Kader. Am Mittwoch gab der künftige Drittligist seinen dritten Neuzugang innerhalb von zwei Tagen bekannt. 

​​Vom FC Heidenheim schließt sich der 25-jährige Innenverteidiger Kevin Kraus an, der einen Dreijahresvertrag erhält. Laut Sportvorstand Martin Bader hat man "mit diesem Transfer die letzte vakante Stelle in der Innenverteidigung mit einem Spieler besetzen können, der seine Qualität bereits nachgewiesen hat und der in Heidenheim nicht nur sportlich, sondern als Vizekapitän auch innerhalb der Mannschaft eine wichtige Rolle spielen konnte."


Für die Torhüter-Position wurde zudem am gestrigen Abend Wolfgang Hesl von den Würzburger Kickers verpflichtet. Der 32-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag. Laut Bader bekommt er die Rolle des 3. Keepers: "Für uns ist es wichtig, mit einem dritten Torhüter in die Saison zu gehen, der unseren beiden jungen Torhütern, über deren Bekenntnis zum FCK wir uns sehr gefreut haben, seine Erfahrung weitergeben kann."


Özgür Özdemir ist der dritte Neuzugang. Der 23-jährige Innenverteidiger kommt von der SG Sonnenhof Großaspach und unterschreibt ebenfalls einen Zweijahresvertrag. Özdemir "zeichnet neben seinen sportlichen Qualitäten und seiner Erfahrung in der dritten Liga vor allem sein Ehrgeiz, seine Mentalität und sein Siegeswille aus", so Bader.