Der spanische Fußballverband ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen Julen Lopetegui fündig geworden. Wie am Mittwoch vermeldet wurde, übernimmt Fernando Hierro mit sofortiger Wirkung den Trainerjob der "Furia Roja".


Wie der spanische Fußballverband am Mittwoch bekannt gab, übernimmt Spaniens Sportdirektor Fernando Hierro einen Tag vor dem WM-Start mit sofortiger Wirkung das Traineramt der spanischen Nationalmannschaft. Der bisherige Nationalcoach Julen Lopetegui wurde nach der Bekanntgabe seines Wechsels zu Real Madrid mit sofortiger Wirkung freigestellt, obwohl er zunächst eigentlich noch die WM mit Spanien bestreiten sollte.

Wie der Verband darüber hinaus mitteilte, wird die Real-Legende schon am Mittwoch die erste Trainingseinheit der Nationalelf leiten. Hierro hat zwischen 1989 und 2002 für die Nationalmannschaft 89 Länderspiele bestritten. Ex-Coach Lopetegui will sich nach Verbandsangaben erst nach seiner Rückkehr nach Spanien zu seinem spektakulären Abgang äußern.


Für Spanien beginnt die WM in Russland am Freitag mit dem Topspiel gegen Europameister Portugal. Die weiteren Gruppengegner der Iberer sind Marokko und der Iran. Hierro wird zum jetzigen Stand nur im Verlaufe der WM die spanische Nationalmannschaft als Trainer betreuen.