​Sowohl der ​FC Bayern München, als auch Borussia Dortmund sollen am neuen brasilianischen Wunderkind Rodrygo vom FC Santos interessiert gewesen sein. Doch ​Real Madrid befand sich stets in der Pole Position und so kommt es nun wenig überraschend, dass bezüglich dieser Personalie Vollzug gemeldet werden kann: Das Talent vom FC Santos wird zu Real Madrid wechseln.


Der Präsident des FC Santos, José Carlos Peres, hat nun angekündigt, dass Rodrygo Goes im Juli 2019 zu Real Madrid wechseln wird. Sechs Monate, nachdem das Talent seinen 18. Geburtstag gefeiert hat und damit auch offiziell in der Lage ist, einen Wechsel nach Europa anzutreten. Die Ablösesumme wird 45 Millionen Euro betragen.

Santos v Estudiantes ARG - Copa CONMEBOL Libertadores 2018

Für 45 Millionen Euro: Rodrygo wird Real Madrid ab Juli 2019 verstärken.


Dabei war die Meldung noch nicht veröffentlicht worden, da bürokratische Details noch ausstanden, wie Marca berichtet. So sollten alle Verantwortlichen des FC Santos die Unterschrift des Offensiv-Talents bestätigen. Da dies etwas mehr Zeit in Anspruch nahm, kam es nicht zu einer geplanten Pressekonferenz des Spielers. Der Profi sollte überdies nach Rio de Janeiro reisen, um das letzte Saisonspiel des FC Santos gegen Fluminense zu bestreiten. Um sich vor der Vertragsunterschrift allerdings nicht mehr zu verletzten, verzichtete der Profi auf die Reise, wie sein Berater erklärte.


40 Millionen Euro der Ablösesumme fließen weiterhin direkt an den FC Santos, während fünf Millionen Euro an die Familie des Spielers gehen. Rodrygo, der auf allen Positionen in der Offensive spielen kann, zumeist aber auf dem linken Flügel eingesetzt wird, bestritt 2018 15 Einsätze in Brasilien, erzielte dabei sechs Tore und legte zwei Treffer vor. Es bleibt abzuwarten, wie er sich in Europa zurechtfindet und ob die 'Königlichen' einen "zweiten Neymar" verpflichtet haben.