Bayer Leverkusen hat ein Angebot des SSC Neapel für Bernd Leno abgelehnt. Der italienische Vizemeister​ wollte den Nationalkeeper für 18 Millionen Euro loseisen. Neben Neapel sollen auch Atletico, Arsenal und Liverpool interessiert sein.


Sechseinhalb Jahre war Bernd Leno die Nummer eins zwischen den Pfosten von ​Bayer Leverkusen. Trotz eines Vertrages bis 2020 deutet nun alles auf einen Abschied des 26-Jährigen hin. Die Interessentenliste ist mit Namen wie ​Atletico Madrid, SSC Neapel, ​FC Arsenal und Liverpool lang. Das Problem: Bei allen Klubs kann eine Entscheidung erst gefällt werden, wenn die Zukunft der aktuellen Stammkeeper geklärt ist. Das gilt insbesondere für Atletico und Neapel, wo sich die Gerüchte um einen Abschied von Jan Oblak und Pepe Reina halten. 


Keiner der genannten Vereine war deshalb bereit, Lenos Ausstiegsklausel in Höhe von kolportierten 25 Millionen Euro zu ziehen. Das war nur bis zum 31. April möglich. Beim italienischen Vizemeister Neapel steht Reinas Abgang nun fest. Der spanische Routinier wechselt zu Ligakonkurrent AC Mailand. Der neue Klub von Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti gab promt ein Angebot für Leno ab. Den Rheinländern war das allerdings zu niedrig.

"Für 18 Millionen geht Leno ganz sicher nicht über den Tisch“, sagte Bayer-Manager Jonas Boldt gegenüber der Bild zur Offerte der Italiener. Zuvor hatte Werkself-Boss Rudi Völler bei t-online bereits betont, "​ein Wechsel von Bernd Leno wird nur zu unseren Bedingungen stattfinden." Dass dieser stattfindet, daran zweifelt eigentlich selbst Völler nicht mehr: "Sie können sich wahrscheinlich denken, was der Grund ist, warum wir Hradecky verpflichtet haben?"

Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Final

Mit Lukas Hradecky ist Lenos Nachfolger in Leverkusen schon da.


Der finnische Nationalkeeper kommt von Pokalsieger Eintracht Frankfurt und soll Leno als Nummer eins beerben. Mit dem ablösefreien Hradecky hat Bayer im Leno-Poker alle Fäden in der Hand und kann sich in Ruhe die Angebote für den 26-Jährigen anhören. Sollte auch noch Jan Oblak Atletico verlassen, winkt Bayer ein Wettbieten um den ausgebooteten Nationalkeeper. Mindestens ein Angebot in Höhe der abgelaufenen Ausstiegsklausel muss es für Bayer wohl sein. Lenos Martkwert liegt aktuell bei 20 Millionen Euro (transfermarkt.de).