​Das zuvor kolportierte Interesse von Eintracht Frankfurt an Nicolai Müller wird konkreter. Denn nach Bild-Angaben soll der vom Hamburger SV ablösefrei abgehende Akteur "in den nächsten Tagen" den Medizincheck bei den 'Adlern' absolvieren.

​​Müller kehrt somit zu seinem alten Jugendklub zurück, den er als 16-Jähriger verlassen musste. Unter anderem waren der FC Schalke 04 und ​Hannover 96 an seiner Verpflichtung interessiert. Mit den beiden Klubs soll es auch zu konkreten Gesprächen gekommen sein. 


Dass Müller den Medizincheck in Frankfurt bestehen wird, kann man aber nicht als praktisch sicher ansehen. Denn bei diesen Untersuchungen wird man unter anderem sehen müssen, wie es seinem operierten Knie geht. 


Der 30-jährige Flügelstürmer wird voraussichtlich Marius Wolf ersetzen, der sich in diesem Sommer per Ausstiegsklausel Borussia Dortmund anschließen wird. Müller muss sich aber wieder in der Vorbereitung anbieten, da er in der vergangenen Spielzeit verletzungsbedingt nur drei Mal zum Einsatz kam. 


In den zwei Saisons davor war jedoch Müller absoluter Leistungsträger der Hanseaten und konnte mit jeweils vierzehn und zwölf Torbeteiligungen seinen Verein vor dem Abstieg bewahren. Davor zeigte er bereits im Dress des 1. FSV Mainz 05 und der SpVgg Greuther Fürth konstant gute Leistungen.