Seit dem Finale in der Königsklasse stand Ägyptens Nationalheld Mo Salah nicht mehr auf dem Rasen, die Sorge war groß, dass der Stürmer des FC Liverpool die WM verletzt verpassen wird. Inzwischen steigen die Hoffnungen aber wieder, dass der Angreifer rechtzeitig fit wird, er hat das Lauftraining begonnen.


Über das Foul von Sergio Ramos ist inzwischen genug diskutiert worden, die Schulterverletzung aber war Mohamed Salah gewiss. Nun konnte der 25-Jährige unter Aufsicht der Mannschaftsärzte das Lauftraining beim ägyptischen Nationalteam aufnehmen.



Wie wichtig der Stürmer für seine Mannschaft ist, bewiesen die letzten Testergebnisse der 'Pharaonen'. Sowohl gegen Kolumbien (0:0), als auch gegen Belgien (0:3) blieb Ägypten ohne eigenen Treffer. Den Auftakt machen Salah und Co. am kommenden Freitag mit der Partie gegen Uruguay.