​Der französische Erstligist OGC Nizza hat einen Nachfolger für den Richtung Borussia Dortmund abgehenden Lucien Favre gefunden. Patrick Vieira übernimmt den Cheftrainer-Posten an der Côte d’Azur. Dies gab der Verein am Montagmittag offiziell bekannt. 

​​Um 15 Uhr Ortszeit wird Vieira offiziell der Presse vorgestellt. Zuvor wurde der 41-jährige ehemalige Fußballstar mit dem Manager-Job bei seinem langjährigen Ex-Klub FC Arsenal in ​Verbindung gebracht. Am Ende hat man sich aber bekanntlich für Unai Emery entschieden. 


Vieira trainierte in den vergangenen zweieinhalb Jahren bereits erfolgreich den neugegründeten MLS-Klub New York City FC und war davor über fünf Jahre lang als Trainer und Nachwuchskoordinator bei Manchester Citys Jugend tätig. Beide Klubs sind durch die City Group verbunden.


Als Fußballer erlangte der 107-fache Nationalspieler Frankreichs vor allem beim FC Arsenal den Status einer absoluten Klub-Legende. Bei den 'Gunners' sammelte der defensive Mittelfeldspieler 384 Pflichtspiele.