​Weltfußballer Cristiano Ronaldo will den spanischen Rekordmeister und amtierenden Champions-League-Sieger Real Madrid Medienberichten zufolge nach wie vor verlassen. Auch wenn sich der Portugiese aktuell mit der Nationalmannschaft auf den Start der Weltmeisterschaft in Russland in wenigen Tagen vorbereitet, laufen hinter den Kulissen bereits die Verhandlungen. So soll der 33-Jährige alles andere als begeistert sein vom jüngsten Angebot der "Königlichen", den Vertrag mit dem Superstar zu verlängern.



Wie die Marca berichtet, hat sich die Situation in den vergangenen Tagen nicht geändert. Demnach plant der Rekordtorschütze der Madrilenen nach wie vor seinen ​Abgang aus Madrid und liebäugelt mit einem womöglich letzten großen Vertrag bei einem anderen Klub. Grund für Ronaldos Wechselgedanken soll vor allem das ​neueste Angebot von Real Madrid sein. Demnach sei der Portugiese davon mehr als je zuvor verärgert und fühle sich erniedrigt. Auch die Tatsache, dass der Klub sich anscheinend mehr und mehr mit einer Verpflichtung des Brasilianers und PSG-Superstars Neymar als Nachfolger beschäftigt, soll dem Torjäger nicht gefallen. 


Cristiano Ronaldo will Real Madrid wohl nach neun Jahren verlassen und "Los Blancos" scheinen auch bereit zu sein, über seinen Abschied nachzudenken. Ein Wechsel Ronaldos zu einem anderen Klub dürfte sich jedoch als schwierig erweisen, da wohl nur weniger als eine Hand voll Klubs die Gehaltsforderungen des Spielers als auch die Ablöseforderungen der Spanier erfüllen könnten. Tatsache ist, dass CR7 aktuell in Kratovo, 40 Kilometer von Moskau entfernt, in unmittelbarer Nähe des Flughafens Zhukovski verweilt, was ihm die Fortbewegung leicht macht. Somit könnte er zumindest theoretisch kurzfristig für Verhandlungen mit einem potenziellen neuen Arbeitgeber in einen Flieger steigen und zur Verfügung stehen.  


Der Rekordspieler und Rekordschütze der portugiesischen Nationalmannschaft war im Sommer 2009 für die damalige Rekordablöse von 94 Millionen Euro von Manchester United nach Madrid gewechselt. Für die "Königlichen" erzielte der Kapitän Portugals seitdem in 438 Pflichtspielen 450 Tore und lieferte zudem 151 Vorlagen. Sein aktueller Vertrag an der Concha Espina läuft noch bis Sommer 2021.