Die Klubs haben es offiziell vermeldet! Gerard Deulofeu wechselt zur kommenden Spielzeit fest vom ​FC Barcelona zum englischen Erstligisten FC Watford. Die Engländer sollen 13 Millionen Euro ​überweisen, Barcelona winken zudem vier Millionen Euro durch erfolgsabhängige Nachzahlungen und Millionen durch eine Beteiligung an einem zukünftigen Transfer. Deulofeu erhält einen Vertrag bis 2023. 

Ende Januar war Deulofeu für eine Leihgebühr von einer Million Euro nach Watford gewechselt und avancierte zum Stammspieler bei den Engländern. Aufgrund eines Bruches im Fuß fiel der 24-Jährige mehrere Wochen aus und kam nur in sieben Spielen in der Premier League zum Einsatz. Dabei gelangen ihm zwei Torbeteiligungen. 


Wenig überzeugend bei Barca


In der Hinrunde der abgelaufenen Spielzeit lief der spanische Nationalspieler noch in 17 Pflichtspielen für die Katalanen auf, konnte jedoch trotz vieler Chancen nur mäßig überzeugen: Zwei Tore und drei Vorlagen reichten nicht für den Top-Klub, der sich nun endgültig von ihm trennte. 


Bereits im Sommer 2015 verließ Deulofeu den Verein und wechselte für sechs Millionen zum FC Everton. Nach guten Leistungen bei den Toffees und einer Leihe zur AC Mailand, bei der er in 18 Spielen sieben Torbeteiligungen vorweisen konnte, holte Barca den Offensivmann für zwölf Millionen Euro zurück.