WM-Fahrer Serqio Busquets steht kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Barcelona. Der spanische Nationalspieler soll demnach vor einer Einigung mit seinem Jugendklub stehen und den neuen Kontrakt zeitnah unterschreiben.


"Ich denke, wir werden bald eine Einigung erzielen", betonte Josep Maria Orobitg, Berater von Busquets, gegenüber der spanischen Mundo Deportivo. Erst kürzlich forderte der 29-Jährige deutlich bessere Kondition, die seinem Standing im Klub eher entsprechen. Zwar läuft der aktuelle Kontrakt des Zentrumsspielers noch bis 2021, dennoch stimmte der Klub einer Gehaltserhöhung zu. 



Der Mittelfeldspieler kickt seit der Jugend für die Blaugrana und schaffte vor zehn Jahren den Sprung in die A-Mannschaft. Seither absolvierte er 482 Spiele für die Katalanen, erzielte 13 Tore und legte 33 Treffer auf. Mit Barcelona wurde er sieben Mal spanischer Meister, sechs Mal Pokalsieger und holte drei Mal die Champions League. Am 1. April 2009 feierte er sein Debüt für die spanische Nationalmannschaft, mit der er Welt- und Europameister wurde. Aktuell bereitet sich Busquets mit der "La Furia roja" auf die Weltmeisterschaft in Russland vor.



Nach Lionel Messi, Gerard Pique und Samuel Umtiti gelingt es dem FC Barcelona nun einen weiteren Schlüsselspieler langfristig zu binden. Als nächstes will der Klub sich um eine Vertragsverlängerung von Außenverteidiger Jordi Alba bemühen, dessen Arbeitspapier im Sommer 2020 ausläuft.