Der 1. FC Nürnberg ist auf der Suche nach einem neuen Torjäger offenbar in Slowenien fündig geworden. Laut Sport1-Infos soll Luka Zahovic ein Thema beim Aufsteiger sein. Am Knipser sollen allerdings auch weitere Bundesligisten interessiert sein.


Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Luka Zahovic kann eine außergewöhnliche Quote vorweisen: Der 22-Jährige erzielte in der abgelaufenen Spielzeit für NK Maribor 18 Tore, kam allerdings nur in der Rückrunde zum Einsatz. Kaum verwunderlich also, dass der Stürmer zahlreiche Bundesligisten auf den Plan gerufen hat, darunter Aufsteiger 1. FC Nürnberg.

Konkurrenz aus der Bundesliga für den "Club"


Der "Club" würde zur kommenden Bundesliga-Saison gerne einen weiteren Stürmer verpflichten. Luka Zahovic scheint wunderbar ins Profil des Aufsteigers zu passen, konnte seine Torgefährlichkeit in Slowenien eindrucksvoll unter Beweis stellen. Dem 22-Jährigen liegen Angebote aus Russland, der Schweiz, Italien und eben aus der Bundesliga vor.


Neben dem 1. FC Nürnberg bemühen sich aus dem deutschen Oberhaus Eintracht Frankfurt, Mit-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und sogar Champions-League-Teilnehmer TSG Hoffenheim um den Youngster. Zahovic soll in Nürnberg das Sturm-Aufgebot um Mikael Ishak, Neuzugang Adam Zrelak und Federico Palacios Martinez komplettieren.