TOPSHOT - An aerial view taken with a drone late on April 23, 2018 shows the Luzhniki stadium and the main building of the Moscow State University in Moscow. (Photo by Dmitry SEREBRYAKOV / AFP)        (Photo credit should read DMITRY SEREBRYAKOV/AFP/Getty Images)

Vorhang auf: Das sind die 12 Stadien bei der WM in Russland

Ab dem kommenden Donnerstag blickt die ganze Fußballwelt gebannt auf Russland um sich an der 21. Weltmeisterschaft zu erfreuen. Um einem der größten Sportereignisse der Welt den gebührenden Rahmen zu bieten, wartet der Gastgeber mit zwölf spektakulären Stadien auf.

1. Luschniki Stadion - 80.000 Plätze

Das Olympiastadion in Russland ist das Prunkstück der russischen Spielstätten. Mit einer Zuschauerkapazität von 80.000 ist es das größte Stadion der diesjährigen Weltmeisterschaft. Hier finden unter anderem das Eröffnungsspiel, ein Halbfinale und das Finale statt. Bei der Renovierung der Kultstätte des russischen Fußballs blieb die Fassade fast vollständig erhalten.

2. Kaliningrad Stadion - 35.000 Plätze

Mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern ist das auf einer Insel mitten im Stadtzentrum des ehemaligen Königsberg errichtete Stadion eines der kleinsten bei der WM. Dennoch findet eines der spannendsten Duelle der Vorrunde hier statt. Am 28. Juni kommt es hier zum Duell zwischen England und Belgien.

3. Kasan Arena - 45.000 Plätze

Die Kasan Arena ist die formschöne Heimstätte des russischen Klubs Rubin Kasan und wurde 2013 eröffnet. Besonders beeindruckend ist die riesige LED-Fassade der modernen Arena. Das weltgrößte Exemplar dieser Art ist schließlich stolze 35 Meter hoch und 150 Meter breit.

4. Stadion Nischni Nowgorod - 45.00 Plätze

Das Stadion liegt am Zusammenfluss von Wolga und Oka und bietet Platz für 45.000 Zuschauer. Ganze sechs Spiele werden in dem weiten Rund, das architektonisch einem Whirlpool nachempfunden ist, ausgetragen. Darunter vier Gruppenspiele und ein Viertelfinale. Besonderes Schmankerl ist die Dachkonstruktion, die von schmalen Säulen getragen wird.

5. Sankt Petersburg Stadion - 67.000 Zuschauer

Das zweitgrößte Stadion bei dieser Weltmeisterschaft befindet sich in St. Petersburg. Der moderne Bau entstand an der gleichen Stelle, an der zuvor das altehrwürdige Kirov-Stadion stand. Hier findet unter anderem ein Halbfinale und das Spiel um Platz drei statt. Die Fertigstellung des Stadions verschob sich um mehrere Monate. 

6. Olympiastadion Sotschi - 48.000 Plätze

Den Sportinteressierten dürfte das Stadion an der Schwarzmeerküste noch von den Olympischen Winterspielen aus dem Jahre 2014 bekannt sein. Nur wenige Jahre später erachtete man es dennoch als notwendig, die Arena für rund 50 Millionen Euro zu modernisieren. Im Zuge dessen wurde die Zuschauerkapazität um 8.000 Plätze erhöht.

7. Rostow Arena - 45.000 Plätze

Dieses Stadion wurde extra für die Weltmeisterschaft neu erbaut. Besonderes Detail dieser Spielstätte ist, dass der Komplex auf einem zuvor unerschlossenen Gebiet erbaut wurde und man dafür über 10.000 große Pfähle in den Boden rammen musste. Nach der WM soll das Stadion um 7.000 Plätze verkleinert werden.

8. Kosmos Arena - 45.000 Plätze

Das Stadion in Samara wurde als letztes der WM-Stadion erst im April fertig. Die Besonderheit dieser Spielstätte ist die 60 Meter hohe Glaskuppel die als Überdachung dient. Hier findet unter anderem vier Vorrundenspiele und ein Achtelfinale sowie ein Viertelfinale statt.

9. Mordowia Arena - 44.000 Plätze

Das zweitkleinste Stadion bei dieser Weltmeisterschaft befindet sich in Saransk. Der Name der Arena rührt daher, dass Saransk die Hauptstadt der Republik Mordwinien ist. Auch dieses Stadion soll nach der Endrunde drastisch verkleinert werden und soll danach nur noch rund 25.000 Zuschauer beherbergen können.

10. Spartak Stadion - 45.000 Plätze

Das Stadion befindet sich rund 17 Kilometer westlich des Stadtzentrums der russischen Hauptstadt Moskau und wurde 2014 eröffnet. Zuvor mussten die Anhänger von Spartak Moskau über 90 Jahre lang auf ein eigenes Stadion verzichten. Um die Identifikation mit dem russischen Traditionsverein zu unterstreichen wurde die Arena mit rautenförmigen Bauteilen verkleidet, die an das Logo von Spartak erinnern.

11. Wolgograd Arena - 45.000 Plätze

Das Stadion wurde an der Stelle errichtet, auf der zuvor das Zentralstadion der Millionenstadt stand. Auf K.-o.-Spiele müssen die Bewohner der Metropole jedoch verzichten. Lediglich vier Vorrundenspiele werden hier ausgetragen. Während den Bauarbeiten an der neuen Arena sollen sich laut der Agentur TASS mehrere Arbeiter verletzt haben.

12. Zentralstadion - 35.000 Plätze

Das kleinste Stadion bei der Weltmeisterschaft in Russland befindet sich in Jekaterinenburg. Eine große Besonderheit dieser Arena ist, dass die Tor-Tribüne der Arena weit aus dem Stadion herausragt. Bei schlechtem Wetter werden hier die Besucher also nass. Hier finden vier Vorrundenspiele statt.