Bayer 04 Leverkusen hat seinen Ärmelsponsor für die kommenden Spielzeiten präsentiert: Bis 2021 wird das Schweizer Unternehmen "Kieser Training" offizieller Sponsor der Werkself und sein Logo bei Bundesligaspielen auf dem linken Ärmel der Leverkusener präsentieren. 


Das Schweizer Franchise-Unternehmen "Kieser Training AG" bietet Informationen und Trainingsmöglichkeiten rund ums Krafttraining und stellt für Sportdirektor Rudi Völler laut dem ​kicker einen passenden Partner dar: "Wer sich seit 1967 als weltweit beachteter und anerkannter professioneller Anbieter im Krafttraining etabliert hat, der hat seine Kompetenz eindrucksvoll bewiesen. Kieser Training ist eine Marke, die sich in den Köpfen der Menschen festgesetzt hat als Synonym für wirksamen und gesunden Muskelaufbau. Eine echte Konstante auf einem durch temporäre Fitness-Moden geprägten Markt und somit ein toller Partner, auf den wir uns in ​Leverkusen sehr freuen."

Michael Antonopolous, Geschäftsführer von Kieser Training, freut sich auf die Zusammenarbeit und sieht eine "einmalige Chance, unser Konzept mit einem solch erfolgreichen Verein mit dem Sport in Verbindung zu bringen und den Nutzen des Krafttrainings weiter zu verbreiten. Wir freuen uns sehr auf eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit." Kieser Training wurde 1967 in Zürich gegründet und betreibt mittlerweile 158 auf Krafttraining spezialisierte Studios im deutschsprachigen Raum Europas und in Australien, die teils als Filiale oder als Franchise geführt werden. 


Über den finanziellen Umfang des Sponsorings wurde bisher nichts bekannt. In der vergangenen Saison hatte das Immobilien-Unternehmen Westminster auf den Ärmeln der Leverkusener geworben und dafür 500.000 Euro gezahlt. Seit der letzten Saison dürfen die Profiklubs der 1. und 2. Bundesliga neben einem Sponsor auf der Brust auch Werbung auf dem Trikotärmel selbst vermarkten. Dafür steht eine gut acht mal 12 Zentimeter große Fläche auf dem linken Ärmel der Trikots zur Verfügung. Zuvor hatte das Logistik-Unternehmen Hermes vier Jahre lang auf den Ärmeln geworben und dafür acht Millionen Euro pro Jahr an die DFL überwiesen. 


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Dabei ist die Spannweite der Sponsorenverträge für die Ärmelfläche sehr groß: Während kleinere Vereine wie der ​SC Freiburg, der FC Augsburg oder Hannover 96 stark leistungsbezogene Verträge für rund eine halbe Million Euro haben, erhält ​Borussia Dortmund nur für das Ärmelsponsoring neun Millionen Euro von Opel und der ​FC Bayern München sogar zehn Millionen Euro vom International Airport Katar.