​Kevin Hoffmann vom Zweitligisten Jahn Regensburg wechselt leihweise zum FSV Zwickau. Der Drittligist sicherte sich die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers , der 2019 nach Bayern zurückkehren soll.


"Wir sind mit der Entwicklung von Kevin sehr zufrieden, haben deshalb auch seinen Vertrag im Februar vorzeitig bis 2020 verlängert", erklärte Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, bei der Bekanntgabe des Leih-Deals. "Im Kontext der Vertragsverlängerung wurde auch bereits eine mögliche Leihe zum Sommer gemeinsam mit Kevin besprochen. Diese setzen wir nunmehr um und erwarten uns, dass Kevin durch möglichst viel Einsatzzeiten weitere Leistungsschritte nach vorne gehen wird."

In der abgelaufenen Spielzeit, in der Jahn lange Zeit um den Aufstieg kämpfte, absolvierte Hoffmann nicht eine einzige Partie für die Regensburger und wurde zumeist im Landesliga-Team des SSV eingesetzt. In Zwickau soll der 23-Jährige nun Erfahrungen im Profibereich sammeln.


"Ich freue mich auf die Herausforderung beim FSV Zwickau", betonte Hoffmann. "Ich möchte diese Möglichkeit nutzen, um mich sportlich weiterzuentwickeln und Spielpraxis zu sammeln, damit ich in Zukunft ein wichtiger Spieler für den Jahn werden kann." 


Seit 2015 spielt Hoffmann für die Profis von Jahn Regensburg. In dieser Zeit brachte er es auf insgesamt 16 Einsätze für den SSV, allerdings in der dritten bzw. in der Bayern-Liga. Ein Tor gelang dem Offensivakteur bisher nicht. In Zwickau soll er nun den nächsten Schritt gehen.