​Nach 17 Jahren und über 500 Spielen für Juventus ist im Sommer Schluss für Gianluigi Buffon. Neben dem bisherigen Ersatztorwart Wojciech Szczesny wird wohl auch Mattia Perin um den Titel der Nr. 1 bei der Alten Dame kämpfen. Am Freitag absolviert der Genua-Keeper den Medizincheck bei ​Juventus.


Wie Juventus auf seinen Social-Media-Kanälen berichtet, ist Mattia Perin am Freitagmorgen zum Medizincheck in Turin eingetroffen. Als Ablösesumme stehen rund 15 Millionen Euro für den italienischen Nationaltorwart im Raum, ein Abschluss des Transfers wird in den nächsten Stunden erwartet.


Bei Juventus wird Perin auf Wojciech Szczesny treffen, der bislang der Ersatztorwart beim italienischen Rekordmeister war. Allerdings hat der Ex-Arsenal-Torwart Szczesny gute Karten, ab dem Sommer die Position der Nr. 1 zu übernehmen. Perin ist - trotz der ordentlichen Ablöse -  laut übereinstimmenden Medienberichten kein Stammplatz garantiert.


Perin spielte bislang zwei Mal für die italienische Nationalmannschaft, zuletzt beim 1:1-Unentschieden Anfang Juni gegen die Niederlande. Da die Squadra Azzurra die Qualifikation für die WM verpasste, wird Perin einen geruhsamen Sommer verbringen können.