​Mit Marian Prinz verliert Bayer Leverkusen ein weiteres Talent an einen Klub aus der nahegelegenen Region. Der 18-jährige Keeper und Junioren-Nationalspieler Deutschlands wird sich für die kommenden drei Jahre Preußen Münster anschließen. 

​​Prinz soll nach Angaben des Vereins bei seinem ersten Jahr in Münster Spielpraxis bei der U19 sammeln und regelmäßig mit der Profimannschaft trainieren. Er wird somit der dritte Keeper des Drittliga-Klubs.


"Mich reizt die Anbindung an die Profis und die Möglichkeit, in der A-Junioren-Bundesliga auf hohem Niveau weiter Spielpraxis sammeln zu können. Aber natürlich schiele ich auch nach oben", sagte Prinz über seine Entscheidung, nach Münster zu wechseln. "Ich arbeite hart an mir und bin gewissenhaft in den Dingen, die ich tue. Ich habe einen klaren Kopf und weiß, wo meine Stärken und wo meine Schwächen sind und wie ich an beidem arbeiten kann."


Prinz absolvierte in seiner Karriere zahlreiche Partien in der A- und B-Junioren-Bundesliga für Bayer 04 Leverkusen. Zudem kam er für die 'Werkself' einmal in der UEFA Youth League zum Einsatz.